Studierendenwohnheim Schlegelstraße 2, 4, 5, 6, 8 I Jena

Nach umfassender Sanierung der Studierendenwohnhäuser steht dem Wohnungsmarkt wieder attraktiver Wohnraum zur Verfügung.Typ:StudierendenwohnheimRealisierungszeitraum:2016 – 2023Nutzfläche:433 Wohneinheiten25.320 m² BruttogeschossflächeInvestitionsvolumen:ca. 16 Mio. Euro (gefördert durch den Freistaat Thüringen)Auftraggeber:Studierendenwerk Thüringen A.d.ö.R.Aufgabe:Sanierung eines StudierendenwohnheimesLeistung:Projektsteuerung

Jakobsplan I Weimar

Das Studierendenwohnheim JAKOBSPLAN 1 ist eines der markantesten Gebäude in der Weimarer Innenstadt. Das ursprünglich im Jahr 1972 errichtete Gebäude gilt mit einer Höhe von rund 35 m als Sonderbau im Sinne der ThürBO.Typ:StudierendenwohnheimRealisierungszeitraum:2016 – 2021Nutzfläche:320 Wohneinheiten13.000 m² BruttogeschossflächeInvestitionsvolumen:ca. 20 Mio EuroAuftraggeber:Studierendenwerk Thüringen A.d.ö.R.Aufgabe:Sanierung eines StudierendenwohnhausesLeistung:Projektsteuerung (Wettbewerb nach VgV über Planungsleistungen für Instandsetzung und Umbau,

Neubau Studierendenwohnhaus Clara-Zetkin-Straße „2.1“| Jena

Aufgrund der weiterhin hohen Nachfrage nach Studierendenwohnungen entstand das Objekt als Ergänzung zum Studierendenwohnhaus Clara-Zetkin-Straße „2.0“ auf dem ehemaligen Areal am Saalbahnhof. Typ:StudierendenwohnheimRealisierungszeitraum:2017 – 2019Nutzfläche:148 Wohneinheitenca. 6.490 m² BruttogeschossflächeInvestitionsvolumen:ca. 7,6 Mio. Euro, gefördert durch das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und RaumforschungAuftraggeber:Studierendenwerk Thüringen A.d.ö.R.Aufgabe:Neubau eines StudierendenwohnhausesLeistung:Projektsteuerung

Wohn- und Geschäftshaus | Pößneck

Typ:Wohn- und GeschäftshausRealisierungszeitraum:2014 – 2017Nutzfläche:596 m² BruttogeschossflächeInvestitionsvolumen:1,03 Mio. Euro (gefördert durch Städtebauförderung der Stadt Pößneck)Auftraggeber:Stadtwerke Energie Jena-Pößneck GmbHAufgabe:Sanierung eines Wohn- und GeschäftshausesLeistung:Projektsteuerung

Labor- und Verwaltungsgebäude | Jena

Der Anspruch an einen neuen Unternehmenssitz definiert sich nicht allein über Kapazität, Funktionalität, Flexibilität und Wirtschaftlichkeit. Erst durch Kreativität erhalten Zahlen und Fakten ein Gesicht.Typ:Gewerbeimmobilie, Forschung und ProduktionRealisierungszeitraum:November 2012 – März 2015Nutzfläche:ca. 1.700 m², gegliedert in:750 m² Labor450 m² Verwaltung500 m² LagerInvestitionsvolumen:ca. 5,9 Mio. EuroAuftraggeber:Jena Bioscience GmbHAufgabe:Neubau Labor- und VerwaltungsgebäudeLeistung:Projektleitung und Projektsteuerung in Partnerschaft mit

Sanierung und Erweiterung Reinraumgebäude IPHT | Jena

Modernste Technologien im passenden Rahmen: Statt bisher 300 stehen den Forschern jetzt 730 Quadratmeter hochmoderner Laborfläche zur Verfügung. Mehr Raum für Experimente – und eine solide Basis für wissenschaftliche Erfolge.Typ:Forschung und ProduktionRealisierungszeitraum:2009 – 2011Nutzfläche:730 m² Forschungslabor (Reinraumklasse ISO 4)Investitionsvolumen:ca. 6,8 Mio. Euro, Konjunkturpaket des BundesAuftraggeber:Institut für Photonische Technologien JenaAufgabe:Sanierung von 300 m² ReinraumflächeErweiterung um 430

Sanierung Brandschaden | Jena

Die Aufrechterhaltung und Weiterführung des eigentlichen Geschäftsbetriebes stand im Mittelpunkt dieses Wiederaufbaus.Um die Interessen von Eigentümer, Nutzer, Nachbarn und Versicherung bei der Sanierung des Brandschadens zusammenzuführen, bedurfte es eines professionellen Projektmanagements.Typ:GewerbeimmobilieRealisierungszeitraum:2006Nutzfläche:2.500 m²Investitionsvolumen:3,7 Mio. EuroAuftraggeber:J-1 Bauprojekte GmbHAufgabe:Gebäudesanierung und Brandschadenbeseitigung bei Aufrechterhaltung der Produktion der Jenoptik Automatisierungstechnik GmbHLeistung:Projektleitung und Projektsteuerung

Neubau Justizzentrum | Jena

Vom ehemaligen Militärgelände zur multifunktional genutzten Verwaltungsimmobilie – die Zusammenführung und Unterbringung der in Jena ansässigen Gerichte und Justizbehörden in einem Objekt war komplexe Aufgabenstellung des Thüringer Justizministeriums. Hierbei galt es, die hohen architektonischen Ansprüche mit den Nutzungsanforderungen in Einklang zu bringen.Typ:VerwaltungsimmobilieRealisierungszeitraum:2002 – 2004Grundstücksgröße:ca. 21.100 m²Nutzfläche:ca. 14.500 m², gegliedert in:Thüringer OberlandesgerichtAmtsgericht JenaGeneralstaatsanwaltschaftStaatsanwaltschaft Gera, Außenstelle Jenasoziale

Bei den Fuchslöchern 2.BA 6.EA | Jena

2. Bauabschnitt, 6. Erschließungsabschnitt Ein durchdachtes Konzept bis zum Schluss: Mit dem sechsten und letzten Erschließungsabschnitt werden insgesamt nahezu 130.000 Quadratmeter Bruttobauland entwickelt – mit über 10 Mio. Euro eines der größten privat finanzierten Erschließungsprojekte in Thüringen.Typ:WohngebietRealisierungszeitraum:2012 – 2016Grundstücksgröße:ca. 68.300 m² Bruttobauland(65 Bauparzellen für EFH und DH)Investitionsvolumen:ca. 5,4 Mio. EuroAuftraggeber:MGM Immobilien GmbH & Co.KGAufgabe:Entwicklung von

Große Scheeren | Camburg

Die klassischen Aufgaben des Projektentwicklers: Bestand analysieren, Potenziale aufzeigen, Bestand optimieren.Typ:WohngebietRealisierungszeitraum:ab 2011 – 2015Grundstücksgröße:8.000 m² BruttobaulandInvestitionsvolumen:ca. 0,5 Mio. EuroAuftraggeber:WG VERMIETUNGS GmbHAufgabe:Änderung des Bebauungsplanes vom Mischgebiet zum WohngebietEntwicklung von Bauerwartungsland zu BaulandPlanung und Herstellung von öffentlichen ErschließungsanlagenLeistung:ProjektentwicklungProjektsteuerung für Erschließungsarbeiten